Tecar

Die kapazitive / ohmsche Endothermie oder Diathermie-Therapie ist eine endogene Therapie, welche die natürlichen Reparaturprozesse des Körpers stimuliert und so die Erholungszeit der Muskeln und Sehnen, sowie von Faszien und Motorik verkürzt.

Die Energieübertragung auf den Körper ist durch die Schaffung eines geeignet modulierten elektromagnetischen Feld erzielt, das es erlaubt, in selektiver Weise in den verschiedenen Tiefen zu agieren: Dermis, Blut- und Lymphgefäße, Muskelgewebe, Sehnen, Bänder, Knorpel bis zu den Knochen.

Die Tecar hat zwei Funktionsweisen: Sowohl die kapazitive als auch die ohmsche Weise verwendet isolierte Elektroden in verschiedenen Größen und eine neutrale Rückplatte , die die leitfähige  Schaltung schließt. Die richtige Platzierung dieser Instrumente durch den Physiotherapeuten ist entscheidend für den Erfolg der Behandlung.

Die kapazitive Wirkung konzentriert sich in dem Bereich unterhalb der beweglichen Elektrode und stimulieret das Weichgewebe mit hohem Wassergehalt, wie zum Beispiel die Dermis, das Lymphsystem, die Muskeln und das venöse System.

Der ohmsche Vorgang erfolgt wirkungsvoll auf allen Stoffen mit einer höheren Festigkeit und geringem Wassergehalt, die zwischen der beweglichen Elektrode und der Rückplatte geschoben werden und einen biologischen Effekt zur Folge hat: tiefe Muskeln, Gelenke, Sehnen, Bänder, Knorpel, Knochen.

  • HR Tek

    Tecar-HR-Tek-EME
    • Gerät auf Wagen
    • Display 8 “ Farb Touch
    • Spitzenleistung 300 W
    • 2 Handstücke mit Leistungsanpassung (resistiv und kapazitiv) mitgeliefert
    • 48 gespeicherte Protokolle, 200 im internen Speicher und andere 4GB auf USB speicherbar
  • HR Tek Desk

    Tecar-HR-Tek-Desk-EME
    • Tischgerät
    • Display 8 “ Farb Touch
    • Spitzenleistung 250 W
    • 2 Handstücke mit Leistungsanpassung (resistiv und kapazitiv) mitgeliefert
    • 48 gespeicherte Protokolle, 200 im internen Speicher und andere 4GB auf USB speicherbar

Benötigen Sie weitere Informationen über Tecar-Geräten?

Informationen Anfrage

Wann ist Tecar anzuwenden?

  • Beschleunigung Temperatur von Pre-Race-Vorbereitung der Athleten
  • Aufrechterhaltung der athletischen Vorbereitung
  • Muskelerwärmung
  • Präventive Physiotherapie
  • Massagevorbereitung
  • Vorbereitung für die Kinesotherapie
  • Muskelermüdung
  • Passiver Muskelaufbau
  • Sportverletzungen: Karpaltunnelsyndrom, Rotatorenmanschetten-Syndrom, Kontrakturen, Prellungen, Verstauchungen, Zerrungen und Muskelzerrungen, Sehnenentzündung, Pubalgien
  • Verstauchungen